Geschichte

Drucken

Im Berner Oberland hat es einige paradiesische Orte: Zum Beispiel Tschingel, ein kleines Dorf oberhalb Gunten. Ab Thun mit dem Auto in 15 Minuten oder mit dem Bus via Oberhofen in 25 Minuten erreichbar. Dieses Dorf bietet eine wunderbare Panoramasicht auf die Berner Alpen und den Thunersee.
An diesem idyllischen Ort erwarben Hans und Rita Imhof im Frühjahr 1989 die Hälfte eines im Chalet-Stil erbauten Doppelhauses und eröffneten das Betagtenheim Bärgrueh. Zuerst wurden sechs leicht- bis mittelschwer pflegebedürftige Gäste betreut. Im Winter 1990 wurde das Heim um die zweite Hälfte des Gebäudes erweitert. Nach einigen Umbauarbeiten konnten nun auch schwer pflegebedürftige Gäste aufgenommen werden.
In den folgenden Jahren konnte das Nachbarhaus übernommen und der Betrieb erweitert werden. Seit 1993 finden 20 Gäste in der Bärgrueh ein Zuhause.
1990 trat der Sohn, Adrian Imhof, mit einem Teilpensum in den Betrieb ein. Per 1. Januar 2001 übernahmen er und seine Frau Rita Imhof-Schneeberger die Geschäftsleitung.  Im Juli 2004 hat Rita Imhof-Schneeberger ihre Diplomausbildung zur Heimleiterin erfolgreich abgeschlossen.
Um den Bedürfnissen der Gäste gerecht zu werden, erfolgte anfangs 2008 eine Umstrukturierung. Neben den Dauergästen im Haus Niesen sollen nun im Haus Stockhorn Feriengäste erholsame Tage verbringen können.

In diesem Zusammenhang wurde auch der Name angepasst: Chalet Bärgrueh AG Leben im Alter

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • Unsere Chalets
  • image
  • image
  • image

Chalet Bärgrueh
Ringoldswilstrasse 300
CH- 3656 Tschingel

Tel. 033 251 12 25
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!